Die Kolpingstadt Kerpen, in unmittelbarer Nähe zur Stadt Köln, ca. 68.000 Einwohnende, hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der

Abteilungsleitung
Stadtentwässerung (m/w/d)

im Amt für Tiefbau und Grünflächen dauerhaft in Vollzeit zu besetzen.

Aufgabengebiet:


Die Abteilung 40.3 ist organisatorisch in das Amt für Tiefbau und Grünflächen eingegliedert.
Der Abteilungsleitung sind derzeit neun Mitarbeitende unterstellt. Neben der Abteilung 40.3 gehört zu diesem Amt die Abteilungen 40.1 Verwaltungsdienst Tiefbau und Grünflächen; 40.2 Straßen sowie 40.4 Baubetriebshof und Grünflächen.

Zu Ihren Aufgaben zählen insbesondere:
• verantwortliche, ordnungsgemäße und wirtschaftliche Führung der Stadtentwässerung in technischer und         personeller Hinsicht
• Erstellung, Fortschreibung und Umsetzung der Generalentwässerungsplanung
• Erstellung und Fortschreibung des Abwasserbeseitigungskonzeptes
• Erstellung von Stellungnahmen in Bebauungsplanverfahren und bei übergeordneten Planungen Dritter
• Repräsentation der Abteilung innerhalb und außerhalb der Verwaltung, in politischen Gremien und in der          Öffentlichkeit

Voraussetzungen:

• Abgeschlossenes Studium im Bereich Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Siedlungs- /Wasser-              wirtschaft (Dipl.-Ing., Master/Bachelor);
• Kenntnisse im Umgang mit Kanaldatenbanken;
• Fundierte Kenntnisse in relevanten rechtlichen Vorschriften (z.B. VOB/HOAI /Wasserrecht ect.);
• Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. B und die Bereitschaft, den privaten PKW für dienstliche Zwecke                    einzusetzen;
• sehr gute – nachgewiesene – Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (Niveau C1 des                Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen);
• wünschenswert wäre eine Berufserfahrung von mindestens 3 Jahren, sowie eine mindestens 2-jährige              Erfahrung in der Leitung kleinerer Organisationseinheiten;
• wünschenswert sind Erfahrungen in Planung und Umsetzung von Projekten der Stadtentwässerung sowie in    der Öffentlichkeitsarbeit;
• ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und sicheres Auftreten;
• hohe Sozialkompetenz im Umgang mit unterschiedlichen Mitarbeitenden;
• wertschätzendes Führungsverhalten;
• wünschenswert sind Erfahrungen im Umgang mit Verwaltungsstrukturen und politischen Gremien. 

Das erwartet Sie:

Die zu besetzende Stelle entspricht in ihrer Stellenwertigkeit aufgrund des Aufgabenzuschnitts der Entgeltgruppe 13 TVöD.

Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit einem interessanten und vielfältigen Aufgabenspektrum. Flexible Arbeitszeiten ermöglichen eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Durch einen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements geschlossenen Kooperationsvertrag zwischen der Kolpingstadt Kerpen und dem „Urban Sports Club“ stehen Ihnen für einen günstigen monatlichen Beitrag ein vielfältiges Netzwerk von Sport- und Fitnessanbietern offen.

Die Kolpingstadt Kerpen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetztes bevorzugt berücksichtigt.

Die Kolpingstadt Kerpen sieht sich der Gleichstellung schwerbehinderter und nicht schwerbehinderter Beschäftigter in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen vorbehaltlich gesetzlicher Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Diese Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität sowie ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.

Sind Sie interessiert?

Dann bewerben Sie sich jetzt im Online-Portal.

Die Bewerbungsfrist endet am 29.05.2022.

Nähere Auskünfte zur inhaltlichen Ausgestaltung der Stelle können bei Herrn Claßen (Tel.: 02237/58-465),  erfragt werden.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Ahlgrim (Tel.: 02237/58-360) aus dem Personalamt zur Verfügung.

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung