Fachberatung für die Schwerpunkte Inklusion und "plus KiTa"

Kerpen

Eingruppierung: EG S 15 TVöD SuE, Anstellungsart: Unbefristet, Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit

Logo

Wir bieten

  • eine Festanstellung im öffentlichen Dienst,
  • gleitende Arbeitszeit ohne Kernarbeitszeit,
  • eine familienfreundliche Arbeitsatmosphäre durch Konzepte wie z.B. Modell „Ferien-Frei“ und mobiles Arbeiten,
  • jährliche leistungsorientierte Bonuszahlungen gem. Vorgaben des TVöD sowie
  • Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte,
  • die vergünstigte Mitgliedschaft im Urban Sports Club,
  • Bezuschussung zum „Deutschland-Ticket“ für Tarifbeschäftigte,
  • kostenfreie Nutzung der onlinebasierten Work Life Plattform Evermood,
  • Jobradleasing für Tarifbeschäftigte,
  • Kostenfreie Parkplätze.

Ihr Profil

Für die Berücksichtigung im Bewerbungsverfahren müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Akademischer Abschluss aus dem sozialpädagogischen oder pädagogischen Bereich,
  • Bachelor Erziehungswissenschaften,
  • Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung als Fachberatung, sowie Erfahrungen in den Bereichen Beratung, Coaching, Erwachsenenbildung o.ä. im Praxisfeld der Kindertageseinrichtungen.

Weiterhin sollen die Bewerber und Bewerberinnen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen pädagogischen Ideen und Konzepten,
  • Identifikation mit den Zielen des Trägers,
  • Teamfähigkeit und Flexibilität,
  • Bereitschaft zur Fortbildung im Bereich Inklusion,
  • Ausdrucksfähigkeit und gute Umgangsformen,
  • Sicheres Auftreten, Kooperationsbereitschaft und Durchsetzungsvermögen,
  • Inklusive Haltung, Moderations- und Präsentationstechniken,
  • Sensibilität für öffentlichkeitswirksame Bereiche.

Wünschenswert:

  • Fachkompetenz in den Bereichen Inklusion (ggf. Zertifikatskurs) und PlusKita,
  • Theoretische Kenntnisse der Integrations- und Inklusionspädagogik,
  • Interkulturelle Kompetenz,
  • Kenntnisse in Teambildungsprozessen und Gesprächsführung,
  • Kenntnisse der gesetzlichen sozialpolitischen Grundlagen der Inklusion,
  • Kenntnisse der verwaltungsinternen Abläufe,
  • Kenntnisse zu Entwicklungsprozessen in der frühen Kindheit sowie möglichen Erkrankungen und Behinderungsbildern.

Ihre Aufgaben

Die Abteilung 23.4 Kindertagesbetreuung im Jugendamt der Kolpingstadt Kerpen sucht zum nächstmöglichen Zeitung eine Fachberatung in Vollzeit mit dem Schwerpunkten  Inklusion und plusKita zur Unterstützung, Anleitung, Weiterentwicklung und Beratung der jeweiligen Sonderkräfte in den 15 städtischen Kindertageseinrichtungen bei der Umsetzung der pädagogischen Aufgaben und Ansprüche.

Gemäß des gesetzlichen Auftrages erfolgt die inklusive Arbeit in jeder städtischen Kindertageseinrichtung. Die zu beratenden Fachkräfte in den Kitas mit dem Schwerpunkt Inklusion unterstützen inklusiv und multiprofessionell arbeitende Teams in Kindertageseinrichtungen. In Kooperation mit der Einrichtungsleitung gestalten diese inklusive Prozesse und schaffen Teilhabemöglichkeiten für Kinder mit inklusivem Förderbedarf. Inklusionspädagogische Interventionen zielen darauf ab, jedem Kind in der Gruppe Verlässlichkeit und Orientierung zu bieten, seine Teilhabe an Aktivitäten zu sichern und seine Lern- und Entwicklungsprozesse zu unterstützen. Sie beraten Fachkräfte und die pädagogischen Teams hinsichtlich Beratungsgesprächen mit den Eltern und Erziehungsberechtigten und begleiten diese von der Antragstellung der Eingliederungshilfe bis zur Einschulung des Kindes.

Fünf städtische Kindertageseinrichtungen (Tausendfüssler, Bottenburg, Spielkiste, Zauberwald und Sonnenschein) haben den Schwerpunkt plusKita. Die Fachkraft plusKita der jeweiligen Kindertageseinrichtung ist ein Bindeglied zwischen Eltern und dem pädagogischen Team. Die Aufgabenstellung erfordert neben der Bereitschaft zu innovativem, pädagogischem Denken auch eine ausgeprägte, akzeptierende Grundhaltung gegenüber Familien mit besonderem Unterstützungsbedarf. Die Fachkräfte plusKita unterstützen die pädagogischen Fachkräfte in den Kindertageseinrichtungen zum Wohle der Kinder und deren Familien. Ein von Ihnen regelmäßig implementierter Austausch der Fachkräfte zur kollegialen Beratung und zur Reflexion zählt ebenfalls zu ihren Aufgaben. Dies dient der Qualitätssicherung und-steigerung. Auch die Ausgestaltung von internen Fortbildungsmaßnahmen ist wünschenswert.

Aufgabenbereich:

  • Fachaufsicht über die Fachkräfte Inklusion und Pluskita in den städtischen Kindertageseinrichtungen,
  • Implementierung der Konzepte in das Praxisfeld sowie eine kontinuierliche Entwicklung, Prüfung und Optimierung der Qualitätstandards,
  • fachliche Beratung und Weiterentwicklung der anstehenden Themenkomplexen mit den Schwerpunkten Inklusion und PlusKita,
  • Zusammenarbeit mit Eltern und Elternräten,
  • Zusammenarbeit mit den etablierten Akteuren und Netzwerken in den Sozialräumen,
  • Zusammenarbeit  mit den Fachberatungen Kindertagesbetreuung,
  • Zusammenarbeit mit den sonstigen Bereichen des Jugendamtes,
  • Förderung von Teambildungsprozessen,
  • Gremienarbeit ( Jour Fix ),
  • Implementierung und Weiterentwicklung von inklusionsspezifischen Bildungsdokumentationen,
  • Vermittlung von Kenntnissen zu Entwicklungsprozessen in der frühen Kindheit sowie möglichen Erkrankungen und Behinderungsbildern,
  • Organisation und Implementierung von themenspezifischen Fortbildungen,
  • Öffentlichkeitsarbeit.

Über Uns

Die Kolpingstadt Kerpen ist mit ca. 70.000 Einwohnerinnen und Einwohnern die größte Stadt im Rhein-Erft-Kreis und ein Ort der Vielfalt. Um als Stadtverwaltung die jetzigen und zukünftigen Herausforderungen bewältigen zu können, benötigen wir die besten Charaktere - unabhängig von Geschlecht, ethnischer Herkunft, Alter, Religionszugehörigkeit, Einschränkung und sexueller Identität.

Darüber hinaus fördern wir die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich erwünscht und nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen sind willkommen und erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug.

Sie sind interessiert?

Dann bewerben Sie sich bis zum 07.08.2024 online über das Bewerbungsportal auf der Homepage der Kolpingstadt Kerpen.

Nähere Auskünfte zur inhaltlichen Ausgestaltung der Stelle können bei der zuständigen Abteilungsleitung Frau Findeisen (02237/58-259) erfragt werden. Für weitere Auskünfte zum Bewerbungsverfahren und dem Ablauf steht Ihnen Frau Schmitz (02237/58-446) aus dem Personalamt gerne zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung