Technikerin / Techniker der Fachrichtung Hochbau

Kerpen

Abteilung: 19.1, Eingruppierung: EG 9b TVöD, Anstellungsart: Unbefristet, Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit

Logo

Wir bieten

  • eine Festanstellung im öffentlichen Dienst,
  • gleitende Arbeitszeit ohne Kernarbeitszeit,
  • eine familienfreundliche Arbeitsatmosphäre durch Konzepte wie z.B. Modell „Ferien-Frei“ und mobiles Arbeiten,
  • jährliche leistungsorientierte Bonuszahlungen gem. Vorgaben des TVöD sowie
  • Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte,
  • die vergünstigte Mitgliedschaft im Urban Sports Club,
  • Bezuschussung zum „Deutschland-Ticket“ für Tarifbeschäftigte,
  • kostenfreie Nutzung der onlinebasierten Work Life Plattform Evermood,
  • Jobradleasing für Tarifbeschäftigte,
  • Kostenfreie Parkplätze.

Ihr Profil

Für die Berücksichtigung im Bewerbungsverfahren müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • erfolgreicher Abschluss als staatlich geprüfte Technikerin bzw. staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Hochbau,

Bewerbende, die die Qualifikation bis zum Einstellungstermin nachweisen, werden ebenfalls berücksichtigt.

Das bringen Sie mit:

  • gute Fachkenntnisse des allgemeinen Bauwesens, einschl. der gängigen Gesetze und Vorschriften wie BauO NRW, VOB, GUV, EnEV etc.,
  • allgemeine bauphysikalische Grundkenntnis des baulichen Schallschutzes, Wärmeschutzes und in der Tragwerkplanung,
  • allgemeine brandschutztechnische Grundkenntnisse,
  • gute Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Organisationsfähigkeit, Belastbarkeit und eine gute Eigeninitiative.

Ihre Aufgaben

  • Einsatz und Überwachung von Fremdfirmen im Rahmen der allgemeinen Bauunterhaltung, sowie Störungs- und Schadensbehebung unter Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften von städtischen Gebäuden im gesamten Stadtgebiet,
  • Begehung zur Feststellung von notwendigen Baumaßnahmen, sowie Beseitigung von Unfallgefahren und Prüfung auf deren Notwendigkeit zur Nachbesserung bzw. Reparatur,
  • Planung und Durchführung von Sanierungsmaßnahmen,
  • Beseitigung von Brandschutzmängeln im Rahmen der allgemeinen Bauunterhaltung,
  • Terminabstimmung mit beteiligten Abteilungen und Ämter, Festlegung von Ausführungsfristen, Auswahl von geeigneten Baustoffen und Bauteilen unter Berücksichtigung der Aspekte eines modernen Facility-Managements,
  • Kostenkalkulationen u.a. für Haushaltsanmeldungen, sowie Erstellen von Leistungsverzeichnissen und Massenermittlung für die Gewerke des Hochbaus unter zu Hilfenahme eines AVA-Programms,
  • Prüfung und Wertung von Angeboten einschließlich Erstellung von Preisspiegel, anschließender Vergabevorschläge sowie Auftragsvergabe mittels hausinterner Gebäudemanagementsoftware.

Über Uns

Die Kolpingstadt Kerpen ist mit ca. 70.000 Einwohnerinnen und Einwohnern die größte Stadt im Rhein-Erft-Kreis und ein Ort der Vielfalt. Um als Stadtverwaltung die jetzigen und zukünftigen Herausforderungen bewältigen zu können, benötigen wir die besten Charaktere - unabhängig von Geschlecht, ethnischer Herkunft, Alter, Religionszugehörigkeit, Einschränkung und sexueller Identität.

Wir fördern die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich erwünscht und nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen sind willkommen und erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug.

Sie sind interessiert?

Dann bewerben Sie sich bis zum 28.07.2024 online über das Bewerbungsportal auf der Homepage der Kolpingstadt Kerpen.

Nähere Auskünfte zur inhaltlichen Ausgestaltung der Stelle können bei Frau Maronde (Tel.: 02237/ 58-503) oder Frau Sauer (Tel.: 02237/ 58-531) erfragt werden.

Für weitere Auskünfte zum Bewerbungsverfahren und dem Ablauf steht Ihnen Herr Thielbeer (02237/58-361) aus dem Personalamt gerne zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung