Die Kolpingstadt Kerpen, in unmittelbarer Nähe zur Stadt Köln, ca. 68.000 Einwohnerinnen und Einwohner, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt 18 – Zentrales Bau- und Wohnungsmanagement, Abteilung 18.1 – Zentrales Bau- und Fördermanagement, eine/einen

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d)

dauerhaft in Teilzeit.

Aufgabengebiet

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeitsbereiche:

  • Führen des Geschäftszimmers der Ämter 18 und 16
      – Führen der Urlaubskarten und der Krankendatei
      – Abrechnen von Fahrtkosten und Seminaren
      – Literatur- und Materialbestellungen
      – Etc.
  • Vertretung des Vorzimmers des Dezernats III
  • Mitarbeit bei der Betreuung des Ausschusswesens (einschließlich Schriftführung)
  • Mitarbeit beim Fördermanagement
       ‒ Entwicklung, Vorbereitung und Antragstellung von Förderprojekten
       ‒ Begleitendes Projektmanagement
       ‒ Budget- und Fristencontrolling
       ‒ Erstellung von Schlussverwendungsnachweisen
       ‒ Etc.
  • Straßenrecht (Widmungen/Einziehungen etc.)

        Voraussetzungen

        Voraussetzung für die Besetzung der Stelle ist die abgelegte Laufbahnprüfung der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt (früher mittlerer nichttechnischer Verwaltungsdienst) oder die abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. der erfolgreiche oder aktuelle Besuch des Verwaltungslehrgangs I (früher Angestelltenlehrgang I).

        Zur Bewältigung der Aufgaben sind eine hohe Belastbarkeit und emotionale Stabilität erforderlich. Aufgrund des Umgangs mit verschiedenen Ämtern und anderen Behörden wird Geschick im Kontakt mit Dritten verlangt. Vorkenntnisse und Erfahrungen in Vorzimmer- bzw. Sekretariatstätigkeiten sind von Vorteil.

            Das erwartet Sie

            Die zu besetzende Stelle entspricht in ihrer Stellenwertigkeit aufgrund des Aufgabenzuschnitts der Entgeltgruppe 9a TVöD bzw. der Besoldungsgruppe A 9 LBesO NRW. Die Stelle ist in Teilzeit zu besetzen mit einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Stunden (TVöD) bzw. 20,5 Stunden (AZVO).

            Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit einem interessanten und vielfältigen Aufgabenspektrum. Flexible Arbeitszeiten im Team und Regelungen wie Homeoffice oder „Ferienfrei“ ermöglichen eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Bedarfsorientierte Fortbildungsangebote ermöglichen Ihnen die Entfaltung Ihrer individuellen Stärken. Durch einen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements geschlossenen Kooperationsvertrag zwischen der Kolpingstadt Kerpen und dem „Urban Sports Club“ stehen Ihnen für einen günstigen monatlichen Beitrag ein vielfältiges Netzwerk von Sport- und Fitnessanbietern offen.

            Die Kolpingstadt Kerpen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

            Die Kolpingstadt Kerpen sieht sich der Gleichstellung schwerbehinderter und nicht schwerbehinderter Beschäftigter in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen vorbehaltlich gesetzlicher Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

            Diese Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität sowie ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.

            Sie sind interessiert?

            Dann bewerben Sie sich bis zum 30.06.2021 online über das Bewerbungsportal.

            Nähere Auskünfte zur inhaltlichen Ausgestaltung der Stelle können bei der zuständigen Abteilungsleiterin, Frau Sasgen (Tel.: 02237 58-463) erfragt werden. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Frank (Tel.: 02237 58-361) aus der Personalabteilung zur Verfügung.




               

               

              Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung