Die Kolpingstadt Kerpen, in unmittelbarer Nähe zur Stadt Köln, ca. 68.000 Einwohnerinnen und Einwohner, besetzt im Amt 22 – Soziales und Schulen, Abteilung 22.2 – Schulen ab dem Zeitpunkt der Genehmigung des Haushalts für die Jahre 2021/22 die Stelle

Sachbearbeitung Schulverwaltung (m/w/d)

dauerhaft in Vollzeit.

Aufgabengebiet

Die Kolpingstadt Kerpen ist Träger von 16 Schulen im Stadtgebiet (zehn Grundschulen, eine Förderschule, zwei Hauptschulen, eine Realschule, eine Gesamtschule sowie ein Gymnasium). Als Träger der Schule ist die Kolpingstadt Kerpen für alle außerschulischen Aufgaben zuständig. Hierzu zählen die Umsetzung verschiedener Förderprojekte, z. B. Digitalpakt, OGS-Strukturausbau etc., die Ausstattung der Schulen sowie alle organisatorischen Belange zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebes.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Verwaltung und Betreuung der Träger zur Offenen Ganztagsschule und gebundene Ganztagshauptschule
  • Mitwirkung beim Aufbau und Durchführung eines fachlichen Zuwendungsmanagements und Bearbeitung von Zuwendungsmaßnahmen in eigener Zuständigkeit
  • Bindeglied zwischen Schulen und Verwaltung bei Lösungen von Problemstellungen sowie Koordinierung einzelner Projekte und Aufgaben zwischen Schule, Verwaltung und externen Beteiligten
  • Beschaffungswesen im investiven Bereich inklusive Bedarfsermittlung, Mittelbereitstellung und Verwaltung sowie Vorbereitung der Vergabeverfahren oder direkte Vergabe der Aufträge
  • Mitwirkung bei der Digitalisierung der Arbeitsvorgänge

        Voraussetzungen

        Für die Bewerbung muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

        • Abgelegte Laufbahnprüfung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (früher gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst)
        • Erfolgreich abgeschlossener Verwaltungslehrgang II (Verwaltungsfachwirt/in)

        Außerdem sollten folgende Anforderungen erfüllt sein:

          • Angemessenes und sicheres und Auftreten im Umgang mit Dritten
          • Organisations- und Planungsfähigkeit
          • Hohe Leistungsbereitschaft und Engagement insbesondere, im Vorgriff auf eine zukunftsorientierte und papierlose Sachbearbeitung
          • Teamfähigkeit, kollegiales und kooperatives Verhalten
          • Eigenverantwortliches, konzeptionelles und ergebnisorientiertes Arbeiten
          • Kreativität und Bereitschaft neue Ideen einzubringen
          • Fähigkeit, sich kurzfristig in unterschiedliche Sachverhalte einzuarbeiten
          • Inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Tätigkeitsbereich der zu besetzenden Stelle

            Das erwartet Sie

            Die zu besetzende Stelle entspricht in ihrer Stellenwertigkeit aufgrund des Aufgabenzuschnitts der Besoldungsgruppe A 10 LBesO NRW bzw. der Entgeltgruppe 9c TVöD.

            Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit einem interessanten und vielfältigen Aufgabenspektrum. Flexible Arbeitszeiten im Team und Regelungen wie Homeoffice oder „Ferienfrei“ ermöglichen eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Bedarfsorientierte Fortbildungsangebote ermöglichen Ihnen die Entfaltung Ihrer individuellen Stärken. Durch einen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements geschlossenen Kooperationsvertrag zwischen der Kolpingstadt Kerpen und dem „Urban Sports Club“ stehen Ihnen für einen günstigen monatlichen Beitrag ein vielfältiges Netzwerk von Sport- und Fitnessanbietern offen.

            Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar. Die Kolpingstadt Kerpen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

            Die Kolpingstadt Kerpen sieht sich der Gleichstellung schwerbehinderter und nicht schwerbehinderter Beschäftigter in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Bestimmungen, bevorzugt berücksichtigt.

            Diese Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität sowie ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.

            Sie sind interessiert?

            Dann bewerben Sie sich bis zum 05.11.2021 online über das Bewerbungsportal.

            Nähere Auskünfte zur inhaltlichen Ausgestaltung der Stelle können bei der zuständigen Abteilungsleiterin, Frau Keune (02237/58-373) erfragt werden. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Frank (02237/58-361) aus der Personalabteilung zur Verfügung.




               

               

              Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung