Die Kolpingstadt Kerpen, in unmittelbarer Nähe zur Stadt Köln, ca. 68.000 Einwohnende, besetzt im Amt 14 – Rechnungsprüfung, Revision, Korruptionsprävention zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Prüferin / Prüfers (m/w/d)

 dauerhaft in Vollzeit. 

Ihr Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst die eigenständige Durchführung von wechselnden thematischen Prüfungen und Beratungsvorhaben der Verwaltung, der Betriebe und sonstigen Einrichtungen der Kolpingstadt Kerpen.

Die Aufgaben ergeben sich aus der vom Rat der Kolpingstadt Kerpen erlassenen Rechnungsprüfungsordnung (RPO) in Verbindung mit der hierzu ergangenen Dienstanweisung. Hierzu gehören u. a. Prüfungen des internen Kontrollsystems, der Rechtmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit, der Prozesse, der EDV-Verfahren und der Betätigung der Kolpingstadt in Unternehmen sowie die Mitarbeit in Veränderungsprojekten (Changemanagement) und die Erstellung und Durchführung von Massendatenanalysen. 

Zur Aufgabenwahrnehmung gehört neben der Planung und Durchführung der Prüfungen auch die Fertigung der Prüfberichte sowie die Verfolgung der Umsetzung der Prüfergebnisse.

Ihre Voraussetzungen:

Für die Bewerbung muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

• Abgeschlossenes, wirtschaftsorientiertes Hochschulstudium, vorzugsweise der Fachrichtung                            Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftsinformatik oder eine abgeschlossene Weiterbildung zum/zur
  staatlich geprüften Betriebswirt/in 

• Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, des allgemeinen Verwaltungsdienstes      mit abgeschlossenem Studium der Fachrichtung Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre

• Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, des allgemeinen Verwaltungsdienstes      mit abgeschlossenem Studium des Allgemeinen Verwaltungsdienstes
  oder erfolgreich abgeschlossener Verwaltungslehrgang II  

Wünschenswert sind betriebswirtschaftliche Kenntnisse in den Bereichen der kaufmännischen Buchführung und des kommunalen Haushaltsrechts, Kenntnisse des Handels- und Gesellschaftsrechts sowie  Berufserfahrung im kommunalen oder privatwirtschaftlichen Rechnungswesen.

Außerdem sind Kenntnisse im Bereich Informationstechnologie (DV-Affinität) im Umfang mit Fachverfahren, ein Verständnis für digitale Prozesse sowie ein Gespür für technische, wirtschaftliche und organisatorische Zusammenhänge wünschenswert. 

Die Auseinandersetzung mit der besonderen Rechtsstellung des Rechnungsprüfungsamts, der Tätigkeit als Prüfer/in und den damit verbundenen besonderen Herausforderungen wird erwartet.  

Außerdem sollten folgende Anforderungen erfüllt sein:

• Selbständige und professionelle Arbeitsweise unter Einhaltung der Berufsgrundsätze der Integrität,                  Objektivität, Unabhängigkeit, Verschwiegenheit, Eigenverantwortlichkeit und Gewissenhaftigkeit

• Persönliche Belastbarkeit und emotionale Stabilität

• Einfühlungsvermögen und Fähigkeit zur Selbstreflexion

• Sicheres Auftreten und Überzeugungskraft

• Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit

• Hohe Flexibilität

• Teamfähigkeit

• Ausgeprägte Bereitschaft zur fortlaufenden Weiterbildung

• Sicherer Umgang mit Microsoft Office-Anwendungen und Bereitschaft zur Einarbeitung in die im                         Finanzwesen eingesetzten EDV-Verfahren


Das erwartet Sie:

Die zu besetzende Stelle entspricht in ihrer Stellenwertigkeit aufgrund des Aufgabenzuschnitts der Besoldungsgruppe A 11 LBesO NRW bzw. der Entgeltgruppe 10 TVöD.

Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit einem interessanten und vielfältigen Aufgabenspektrum. Die Kolpingstadt Kerpen lässt flexible Arbeitszeiten im Team zu und fördert Regelungen wie Heimarbeit, um eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Bedarfsorientierte Fortbildungsangebote ermöglichen Ihnen die Entfaltung Ihrer individuellen Stärken. Durch einen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements geschlossenen Kooperationsvertrag zwischen der Kolpingstadt Kerpen und dem „Urban Sports Club“ steht Ihnen für einen günstigen monatlichen Beitrag ein vielfältiges Netzwerk von Sport- und Fitnessanbietern offen. 

Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar. Die Kolpingstadt Kerpen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Die Kolpingstadt Kerpen sieht sich der Gleichstellung schwerbehinderter und nicht schwerbehinderter Beschäftigter in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen vorbehaltlich gesetzlicher Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Diese Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität sowie ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.


Sie sind interessiert?

Dann bewerben Sie sich bis zum 19.10.2022 online über das Bewerbungsportal auf der Homepage der Kolpingstadt Kerpen.
Nähere Auskünfte zur inhaltlichen Ausgestaltung der Stelle können beim zuständigen Amtsleiter, Herrn Klinkhammer (02237/58-405) erfragt werden. 
Für weitere Auskünfte steht Ihnen aus dem Personalamt Frau Ahlgrim unter der Telefonnummer 02237-58360 zur Verfügung.

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung