Die Kolpingstadt Kerpen, in unmittelbarer Nähe zur Stadt Köln, ca. 68.000 Einwohnende, hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Amt 30 Personal die Stelle einer 

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiters (m/w/d) 

dauerhaft in Teilzeit zu besetzen.  Eine befristete Arbeitszeiterhöhung auf Vollzeit ist, bedingt durch eine Krankheitsvertretung, derzeit möglich.

Ihr Aufgabengebiet:

Die vakante Stelle befindet sich im Bereich der Zahlbarmachung. Das Aufgabengebiet umfasst dabei im Wesentlichen folgende Aufgabenschwerpunkte (Änderungen bleiben vorbehalten):

• Ansprechperson für die zu betreuenden Mitarbeitenden in allen entgelt- und reisekostenbezogenen
  Fragestellungen

• Termingerechte Erfassung von abrechnungsrelevanten Daten mittels SAP HCM unter Beachtung aller               relevanten Rechtsgebiete

• Melde- und Bescheinigungswesen sowie die Kommunikation mit Krankenkassen, Arbeitsagenturen,
  Ämtern und Behörden sowie Sozialversicherungsträgern und anderen Trägerschaften

• Betreuung und Abrechnung geringfügig und kurzfristig Beschäftigter

Anforderung an interessierte Bewerbende:

Für die Bewerbung muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

• Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung
  o Personalmanagement
  o Human Ressource Management
  o Public Administration
  o Public Management
  o oder ein vergleichbarer Studiengang
mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Entgeltabrechnung, vorzugsweise in der öffentlichen Verwaltung.

• Laufbahnprüfung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 im nichttechnischen Verwaltungsdienst      (ehemals gehobener Dienst)

• erfolgreicher Abschluss des Verwaltungslehrgangs II.

Darüber hinaus bringen sie folgende Fähigkeiten und Kompetenzen mit: 

• Fundierte Kenntnisse im Lohnsteuer-, Sozialversicherungs- und Arbeits- bzw. andere relevante Rechtsbereiche oder die Bereitschaft und Fähigkeit sich in einzelne neue Rechtsgebiete zügig einzuarbeiten

• Mehrjährige Erfahrung im Umgang mit dem Entgeltabrechnungssystem SAP HCM sowie fundierte                    Kenntnisse in MS-Office

• Ausgeprägtes Dienstleistungsverständnis sowie die Fähigkeit fordernden Arbeitssituationen standzuhalten

• Selbständige, kooperative und lösungsorientierte Arbeitsweise

• Ein angemessenes und sicheres Auftreten

• Gender-, Diversity- und interkulturelle Kompetenz

                      Das erwartet Sie:

                      Die zu besetzende Stelle entspricht in ihrer Stellenwertigkeit der Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. der Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW.

                      Die Stelle ist in Teilzeit zu besetzen mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20,5 Stunden (AZVO) bzw. 19,5 Stunden (TVöD). Derzeit ist eine befristete Arbeitszeiterhöhung auf Vollzeit (41,00 Stunden bzw. 39,00 Stunden) möglich.

                      Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit einem interessanten und vielfältigen Aufgabenspektrum.
                      Die Kolpingstadt Kerpen lässt flexible Arbeitszeiten im Team zu und fördert Regelungen wie Heimarbeit, um eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Bedarfsorientierte Fortbildungsangebote ermöglichen Ihnen die Entfaltung Ihrer individuellen Stärken.
                      Durch einen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements geschlossenen Kooperationsvertrag zwischen der Kolpingstadt Kerpen und dem „Urban Sports Club“ steht Ihnen für einen günstigen monatlichen Beitrag ein vielfältiges Netzwerk von Sport- und Fitnessanbietern offen.

                      Die Kolpingstadt Kerpen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.
                      Die Kolpingstadt Kerpen verwirklicht die interkulturelle Öffnung der Verwaltung und ermuntert deshalb auch Bewerberinnen und Bewerber mit Zuwanderungsbiografie zur Bewerbung.

                      Die Kolpingstadt Kerpen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen vorbehaltlich gesetzlicher Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

                      Diese Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität sowie ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.

                      Sie sind interessiert?

                      Dann bewerben Sie sich bis zum 30.11.2022 online über das Bewerbungsportal.

                      Nähere Informationen können bei der stellvertretenden Amtsleiterin Frau Ahlgrim unter der Telefonnummer 02237/58-360 oder per Mail angelika.ahlgrim@stadt-kerpen.de werden.
                       




                         

                         

                        Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung