Die Kolpingstadt Kerpen, in unmittelbarer Nähe zur Stadt Köln, ca. 68.000 Einwohnende, hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 19.2 - Gebäudetechnische Anlagen, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle  

Ingenieur der Elektrotechnik (m/w/d)
Elektroingenieur (m/w/d) 
(Dipl.-Ing., Bachelor oder Master of Engineering oder Meister, staatlich geprüfter Techniker mit entsprechender Erfahrung)

dauerhaft in Vollzeit zu besetzen.  

Ihr Aufgabengebiet:

 Planung, Ausschreibung, Bauleitung, Steuerung, Kontrolle und Abrechnung von elektrotechnischen                  Anlagen und Energiesystemen für die Hochbaumaßnahmen (Neu- und Umbauten, Sanierungs-,                        Modernisierungs- und Abbruchmaßnahmen) im gesamten Gebiet der Kolpingstadt Kerpen,

 Planung und Durchführung von Energieeinsparmaßnahmen einschließlich der Erstellung von                            Amortisationsberechnungen auch für erneuerbare Energien,

 Wahrnehmen der gesetzlich geregelten Betreiberpflichten;

 Koordinieren und Veranlassen der Prüfungen von ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln gem.              DGUV Vorschrift 4,

 Fachliche Betreuung von externen Ingenieurbüros,

 Bauherrenvertretung mit Schwerpunkt Optimierung einer wirtschaftlichen Projektabwicklung,

 Jahresplanung und Budgetplanung

Voraussetzungen: 

Interessierte Bewerbende müssen folgende Anforderungen erfüllen:
 Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Elektrotechnik,

 Bewerbende, die die Qualifikation bis zum Einstellungstermin nachweisen, werden ebenfalls berücksichtigt,

 Zugelassen werden auch staatlich geprüfte Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik (m/w/d) sowie               Meister der Fachrichtung Elektrotechnik (m/w/d) mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen,

 Eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich der Elektrotechnik wäre wünschenswert,

 Sehr gute deutsche nachgewiesene Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C1 des Gemeinsamen        Europäischen Referenzrahmens für Sprachen),

 Berufserfahrung, insbesondere in den Leistungsphasen 5 – 8 gemäß HOAI als auch Verwaltungserfahrung      wäre wünschenswert,

 Erste Kenntnisse in den Bereichen der BauO NRW, VOB, HOAI wären wünschenswert,

 Anwendungsbereite Kenntnisse und Umgang mit fachspezifischer Software (Auto CAD und Futura AVA o.ä.)

 Sehr gute Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, selbständiges Arbeiten, gute Analyse-, Organisations-            sowie Durchsetzungsfähigkeit wird erwartet,

 Sensibilität im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern ist selbstverständlich,

 Aufgrund von Außendiensttätigkeiten: Besitz der Fahrerlaubnis Klasse 3 bzw. B und die Bereitschaft, den          privaten PKW für dienstliche Zwecke zur Verfügung zu stellen. Die Erstattung von dienstlichen Fahrtkosten      erfolgt nach den Regelungen des Landesreisekostengesetzes NRW.

                      Das erwartet Sie:

                      Die zu besetzende Stelle entspricht in ihrer Stellenwertigkeit der Entgeltgruppe 11 TVöD.

                      Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit einem interessanten und vielfältigen Aufgabenspektrum.
                      Die Kolpingstadt Kerpen lässt flexible Arbeitszeiten im Team zu und fördert Regelungen wie Heimarbeit, um eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Bedarfsorientierte Fortbildungsangebote ermöglichen Ihnen die Entfaltung Ihrer individuellen Stärken.
                      Durch einen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements geschlossenen Kooperationsvertrag zwischen der Kolpingstadt Kerpen und dem „Urban Sports Club“ steht Ihnen für einen günstigen monatlichen Beitrag ein vielfältiges Netzwerk von Sport- und Fitnessanbietern offen.

                      Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar, jedoch muss die Bereitschaft bestehen, auch an Nachmittagen zu arbeiten und die Arbeitszeiten den dienstlichen Belangen anzupassen.

                      Die Kolpingstadt Kerpen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.
                      Die Kolpingstadt Kerpen verwirklicht die interkulturelle Öffnung der Verwaltung und ermuntert deshalb auch Bewerberinnen und Bewerber mit Zuwanderungsbiografie zur Bewerbung.

                      Die Kolpingstadt Kerpen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen vorbehaltlich gesetzlicher Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

                      Diese Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität sowie ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.

                      Sie sind interessiert?

                      Dann bewerben Sie sich bis zum 04.12.2022 online über das Bewerbungsportal.

                      Nähere Auskünfte zur inhaltlichen Ausgestaltung der Stelle können bei der Amtsleiterin, Frau Barbato (02237/58-314) und bei Herrn Kempf (02237/58-494) erfragt werden.

                      Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Ahlgrim aus dem Personalamt zur Verfügung:
                      Telefonnummer 02237/58-360 oder per Mail angelika.ahlgrim@stadt-kerpen.de 
                       




                         

                         

                        Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung