Die Kolpingstadt Kerpen, größte Stadt im Rhein-Erft-Kreis mit ca. 70.000 Einwohnenden, hat in der Abteilung 19.2 – Gebäudetechnische Anlagen zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der

Abteilungsleitung (m/w/d)
mit einem abgeschlossenen Studium als Ingenieur*in der Fachrichtung Elektrotechnik oder der Versorgungstechnik/Gebäudetechnik/TGA, HKLS

dauerhaft in Vollzeit zu besetzen.

Aufgabengebiet:

1. Führung

• von ca. 6 Mitarbeitenden, welche für Baumaßnahmen und Objektbetreuung im Hinblick zuständig sind,
• Planung und Überwachung von Haushaltsansätzen der Abteilung und Überwachung der ordnungsgemäßen    Verwendung der Mittel,
• Fertigung von Beschlussvorlagen für die städtischen Gremien,
• Vollzug der Beschlüsse der städtischen Gremien,
• Teilnahme an Sitzungen (auch in den Abendstunden),
• Enge Zusammenarbeit mit der Abteilung 19.1 - Hochbautechnik für die Planung, Bauleitung und Abrechnung     von Baumaßnahmen (Neu- und Umbauten, Sanierungs- insbesondere Energetische                                           Sanierungsmaßnahmen) im gesamten Stadtgebiet,
• Koordinieren und Veranlassen der Prüfungen von ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln gem.            DGUV Vorschrift 4 der mobilen Elektrogeräte der Kolpingstadt Kerpen.

2. Sachbearbeitung

          • Planung, Ausschreibung, Bauleitung, Steuerung, Kontrolle und Abrechnung von gebäudetechnischen                Anlagen und Energiesystemen für die Hochbaumaßnahmen (Neu- und Umbauten, Sanierungs-,                        Modernisierungs- und Abbruchmaßnahmen im gesamten Stadtgebiet,
          • Schwachstellenanalyse und Weiterentwicklung der gebäudetechnischen Anlagen unter dem Gesichtspunkt      der Energieeinsparung, Gebäudeautomation und Nutzerfreundlichkeit,
          • Planung und Durchführung von Energieeinsparmaßnahmen einschließlich der Erstellung von                            Amortisationsberechnungen,
          • Fachliche Betreuung der regelmäßigen Wartungen der gebäudetechnischen Anlagen gemäß der PrüfVO,
          • Entwicklung und Umsetzung von technischen Konzepten mit Schwerpunkt Einsatz von regenerativen                Energien,
          • Aufbau, Verwaltung, Aktualisierung und Ausbau eines Gebäudemanagementsystems,
          • Fachliche Austausch mit externen Ingenieurbüros,
          • Fachliche Beratung zur Gebäudetechnik in Zusammenarbeit mit dem Hochbauteam und anderen                      Verwaltungsabteilungen für die Projektrealisierung,
          • Bauherrenvertretung mit Schwerpunkt Optimierung einer wirtschaftlichen Projektabwicklung,
          • Kostencontrolling und Claim Management.

          Anforderungen an interessierte Bewerbende:

          • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Bachelor, Master, Diplom-Ingenieur FH, Diplom Ingenieur TH) der          Fachrichtung Elektrotechnik, oder der Versorgungstechnik/Gebäudetechnik/TGA, HKLS,
          • anwendungsbereite Kenntnisse und Umgang mit fachspezifischer Software (CAD und AVA) sowie                    grundlegende Praxis- und Anwendungserfahrung in den gängigen MS-Office Programmen,
          • Erfahrungen in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
          • Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, selbständiges Arbeiten, gute Analyse, Organisations- sowie                    Durchsetzungsfähigkeit,
          • eine mehrjährige Berufserfahrung, insbesondere in den Leistungsphasen 1 – 8 gemäß HOAI,
          • mehrjährige Berufserfahrung in den o.g. Aufgabenbereichen,
          • Sensibilität im Umgang mit Politikerinnen und Politikern, Bürgerinnen und Bürgern,
          • eine positive Haltung zum Thema Gleichstellung,
          • Besitz des gültigen Führerscheins der Klasse B sowie die Bereitschaft, den privaten PKW für dienstliche          Zwecke zu benutzen.

          Wünschenswert sind:

          • Erfahrung oder auch Studienschwerpunkt im Bereich der regenerativen Energien oder Brandschutzanlagen, • Verwaltungserfahrung,
          • gute Kenntnisse in den Bereichen der BauO NRW, VOB, GUV bzw. UVV, HOAI,
          • Die Kolpingstadt Kerpen strebt eine umfangreiche Einsatzflexibilität auch innerhalb des technischen                  Dezernates an. Interessierte Bewerberinnen und Bewerber sollten es daher als Chance sehen, temporär          auch in anderen Bereichen des technischen Dezernates tätig zu sein.

          Wir bieten Ihnen:

          • Eingruppierung bis zu EG 13 TVöD, je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen,
          • vergünstigte Mitgliedschaft im Urban Sports Club,
          • eine familienfreundliche Arbeitsatmosphäre durch Konzepte wie z.B. „Ferien-Frei“ und mobiles Arbeiten,
          • kostenfreie Nutzung der onlinebasierten Work Life Plattform Evermood,
          • Jobradleasing für tariflich Angestellte,
          • Kostenfreie Parkplätze vor der Dienststelle.

          Die Stadt Kerpen ist ein Ort der Vielfalt. Um als Stadtverwaltung die jetzigen und zukünftigen Herausforderungen bewältigen zu können, benötigen wir die besten Charaktere - unabhängig von Geschlecht, ethnischer Herkunft, Alter, Religionszugehörigkeit, Einschränkung und sexueller Identität. Darüber hinaus fördern wir die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich erwünscht und nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

          Schwerbehinderte Menschen sind willkommen und erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug. Die Stelle ist grundsätzlich auch mit mehreren Teilzeitkräften besetzbar.

          Sind Sie interessiert?

          Dann bewerben Sie sich online über das Bewerbungsportal auf der Homepage der Kolpingstadt Kerpen.

          Nähere Auskünfte zur inhaltlichen Ausgestaltung der Stelle können bei der zuständigen Amtsleiterin, Frau Barbato (02237/58-314) erfragt werden.

          Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Thielbeer (02237/58-361) aus dem Personalamt zur Verfügung.




                         
                        Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung