Die Kolpingstadt Kerpen, mit ca. 69.000 Einwohnenden die größte Stadt im Rhein-Erft-Kreis, hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Amt  19, Gebäudemanagement, Abteilung 19.3 Kaufmännische Gebäudewirtschaft, die Stelle 

Sachbearbeitung Miet- und Nutzungsverträge (m/w/d) 

dauerhaft zu besetzen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einem Stundenumfang von 33,5 Stunden. 

Die Abteilung "Kaufmännisches Gebäudemanagement" verwaltet alle Objekte, die sich im städtischen Eigentum befinden. Darüber hinaus ist sie für die verwaltungsmäßige Betreuung aller angemieteten Objekte zuständig. 

Ihr Aufgabengebiet:

Vorbehaltlich späterer Änderungen einzelner Stelleninhalte umfasst die Tätigkeit folgende Aufgabenschwerpunkte:

• Bearbeitung von Miet- /Pacht-/Nutzungsverträgen

- Unterschriftsreife Vorbereitung der Vertragstexte

- Verhandlungen mit Vermietern/Nutzern

- Abschluss und Abwicklung von Gestattungs- und kurzfristigen Nutzungsverträgen

- Herbeiführung von politischen Beschlüssen

- Koordination von Gesprächen mit den Fachämtern/Fachabteilungen (u.a. Amt für Organisation wg.                    Beschaffung von Büroflächen, Abt. Ausländerwesen bei Wohnungsbedarf im Bereich der Unterbringung von
  Geflüchteten, Abt. Allgemeines Ordnungswesen wg. Unterbringung Wohnungsloser)

• Vertragsbetreuung/-überwachung

- Gespräche mit den Vermietern/Nutzern bei Vertragsstörungen (z.B. Mängeln am Objekt),

- Abstimmung mit der Wohnungsverwaltung ERFTLAND GmbH, die städtische Wohnungen betreut (Prüfung      von Verwalter-Abrechnungen)

- Vorlagen für Ausschüsse

- Sonstige allgemeine Verwaltung

• Erstellen von Nebenkostenabrechnungen

Anforderung an interessierte Bewerbende:

Für die Bewerbung muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

- Abgelegte Laufbahnprüfung der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt

- Abgelegte Prüfung des Verwaltungslehrgangs II

- Wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich Immobilien-/Hausverwaltung, idealerweise abgeschlossene         Ausbildung im Bereich der Immobilien/Hausverwaltung

- Kenntnisse im Vertragsrecht

- Gute Kooperationsfähigkeit und ein professioneller Umgang mit Konfliktsituationen

- Ausgeprägtes Verständnis für betriebswirtschaftliche Belange

- Geschick bei Verhandlungen mit Dritten

Von interessierten Bewerbenden wird erwartet, dass sie sich mit dem zukünftigen Aufgabengebiet auseinandergesetzt haben. 

                      Das erwartet Sie:

                      Die zu besetzende Stelle entspricht in ihrer Stellenwertigkeit aufgrund des Aufgabenzuschnitts der Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. der Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW.

                      Es erwartet sie ein anspruchsvolles, abwechslungsreiches und dynamisches Arbeitsumfeld in einem engagierten Team.

                      Flexible Arbeitszeiten im Team, Homeoffice und das konzept "Ferienfrei" ermöglichen eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Bedarfsorientierte Fortbildungsangebote ermöglichen Ihnen die Entfaltung Ihrer individuellen Stärken. 
                      Durch einen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements geschlossenen Kooperationsvertrag zwischen der Kolpingstadt Kerpen und dem „Urban Sports Club“ stehen Ihnen für einen günstigen monatlichen Beitrag ein vielfältiges Netzwerk von Sport- und Fitnessanbietern offen.

                      Die Kolpingstadt Kerpen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.
                      Die Kolpingstadt Kerpen verwirklicht die interkulturelle Öffnung der Verwaltung und ermuntert deshalb auch Bewerberinnen und Bewerber mit Zuwanderungsbiografie zur Bewerbung.

                      Die Kolpingstadt Kerpen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen vorbehaltlich gesetzlicher Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

                      Diese Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität sowie ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.

                      Sie sind interessiert?

                      Dann bewerben Sie sich bis zum 10.02.2023 online über das Bewerbungsportal.

                      Nähere Auskünfte zur inhaltlichen Ausgestaltung der Stelle können bei der zuständigen Abteilungsleiterin, Frau Halver, Telefonnummer 02237/58-307 erfragt werden.
                      Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Ahlgrim aus dem Personalamt unter der Telefonnummer 02237/58-360 oder per Mail angelika.ahlgrim@stadt-kerpen.de zur Verfügung. 
                       




                         

                         

                        Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung